Perfektes Schnittstellen-Management

02.03.2018

cotedo schließt den “EPoS”-Rollout von BMW Deutschland erfolgreich ab

Im März 2018 halten wir zufrieden Rückschau auf ein Projekt mit eindrucksvollen Dimensionen: Das Konzept “EPoS” wurde von Anfang 2015 bis Ende 2017 flächendeckend in allen deutschen Handelsbetrieben der BMW Group implementiert. cotedo hatte einen entscheidenden Anteil am Projekterfolg - sowohl die übergeordnete Steuerung als auch aktive Teile des Prozesses lagen in unseren Händen.

Das Vertriebskonzept “Enhanced Point of Sales” (kurz: “EPoS”) der BMW Group schließt sowohl die aktuelle Handelsausstattung für die Marken BMW und MINI als auch eine neue, interaktive Kundenansprache und digitale Formen der Fahrzeugpräsentation mit ein. Mit einem stromlinienförmigen Prozessdesign, einer stringenten Terminkoordination und einem effizienten Implementierungskonzept hat cotedo den Ansatz plangemäß in sämtlichen BMW und MINI Handelsbetrieben und Niederlassungen der BMW Group in Deutschland ausgerollt, insgesamt in 680 Betrieben.

Projektleiterin Anna Hartl freut sich: “Die Herausforderung bei einem Rollout liegt darin, ein Projekt an sehr vielen Standorten gleichzeitig reibungslos zu implementieren. Die Lösung liegt in einem effektiven Schnittstellen-Management. Damit ist es uns gelungen, alle 15 Projektpartner erfolgreich zu führen. Wir haben im Verlauf der letzten drei Jahre knapp 20.000 Datensätze gepflegt und über 2.000 Bestellungen bearbeitet. Darüber hinaus fungierten wir als zentraler Ansprechpartner. Aus den Autohäusern haben uns viele Tausende Anfragen erreicht, die wir allesamt zufriedenstellend beantworten konnten. Auch darauf sind wir stolz.”

Wir freuen uns, dass unsere Projektmanagement-Skills diesen Erfolg möglich gemacht haben, und wünschen den deutschen BMW und MINI Betrieben gute Geschäfte mit dem neuen Konzept!

 

 
Fragen? Rufen Sie uns an:
+49 (0)89 7167797 00